10

Z wie zugeknöpft/ Z comme… boutonnée…


Ja ich musste ein bißchen schummeln dieses Mal, damit mein Beitrag zum April Buchstabe des 12 Letters of Handmade Fashion passt, ein Z sollte es werden!  Eine Bluse will ich mir schon lang nähen, fürchte mir aber immer vor der Knopfleiste… Ich warte also seit dem Anfang der Aktion auf ein… B wie Bluse. Tja… das B kam noch nicht, ich habe aber trotzdem beschlossen es endlich zu wagen! Zugeknöpft wird sie ja die Bluse ;-).

carme2

Il m’a fallu un peu tricher cette fois ci pour que mon projet du mois aille avec la lettre d’avril de „12 Letters of Handmade Fashion“ (une blogueuse tire une lettre par mois et on se coud ou tricote quelque chose qui commence par cette lettre). Ca fait bien longtemps que je veux me faire un chemisier mais j’ai toujours un peu peur des boutonnières…J’ai fini par me lancer plus ou moins grâce à ce Z puisque „zugeknöpft“ veut dire „boutonné“!

Durch das französische Nähforum „Thread and Needles„, habe ich ganz viele neue kleinere Schnittmuster Hersteller kennengelernt und so endlich mal den Blusenschnitt gefunden den ich lange suche! Diese Bluse ist also eine „Carme“ von Pauline Alice. Die Schnitte sind auf Französisch, Spanisch und Englisch. Ich glaube geübte Näherinnen könnten mit der bebilderten Anleitung alleine klar kommen. Das Einzige woran ich mich ein bißchen gewöhnen musste, ist dass die Nahzugabe (von 1,5 cm!) im Schnitt enthalten ist. Aber wie gesagt, man gewöhnt sich dran.

Carme1

Grâce à Thread and Needles, j’ai découvert plein de nouveaux créateurs de patrons et enfin trouvé le patron de chemisier que je cherche depuis longtemps: la Carme de Pauline Alice. J’ai dû m’habituer au fait que les marges de coutures sont incluses dans le patron, mais finalement on s’y fait!

Der Schnitt gefällt mir sehr gut und die Größe passt prima. Ich musste nur die Abnäher ein paar Zentimeter tiefer nähen. Den Rücken habe ich in 2 Teilen und nicht im Bruch geschnitten um ein bißchen Weite in der Mitte vom Rücken wegzunehmen.

Der Stoff ist ein ganz ganz toller Blusenstoff, mal wieder von Frau Tulpe: „Olga“ in blaugrau. Er füllt sich fantastisch an! Ich freue mich richtig auf meine neue Bluse :-).

carme6

Je trouve la Carme vraiment très chouette et la taille est parfaite, j’ai juste dû déplacer les pinces de quelques centimètres vers le bas. J’ai aussi coupé le dos en deux afin de marquer un peu plus la courbure de celui-ci.

Le tissu est un très beau tissu pour chemisier, encore une fois de chez „Frau Tulpe„: „Olga dans un bleu gris profond. Il est super agréable à porter, vraiment, je suis ravie de cette première Carme!

Bonne couture!

Verlinkt mit Seemannsgarn die Gastgeberin des „12 Letters of Handmade Fashion“ im April und Thread and Needles

 

 

 

Advertisements
9

Tripel A! Triple A!


A1

Diesen Rock will ich mir eigentlich nähen seit ich die schöne Frau Tulpe Stoffe entdeckt habe, also quasi seit ich vor ein paar Jahren, angefangen habe zu nähen!

Je pense à cette jupe depuis que j’ai découvert les super tissus de „Frau Tulpe“ , donc depuis quelques années quand je me suis lancée dans la couture!

A2

Den Stoff hatte ich schon mal gekauft, aber doch zugeschnitten als ich meine Tarte Tasche ausprobiert habe. Tja…und dann hat Jenny von exclamation-point  ein A für die Aktion „12 Letters of Handmade Fashion“ gezogen. Na dann, nix wie hin; neuen Apfelstoff bestellt und schnell noch eine Amy, meinen Lieblings A Form Rock genäht :-). Er ist heute pünktlich zu einem wunderschönen Sonnentag fertig geworden, das hat sich schon richtig nach Frühling angefühlt. Fotos ohne zu frieren zu machen macht schon mehr Spaß ;-).

J’avais même déjà acheté le tissu, mais il a été la victime de mon sac à tartes…Mais voilà que Jenny du Blog „Exclamation Point“ a tiré la lettre A pour le défi „12 Letters of Handmade Fashion“ du mois de mars. Et bien c’était parti, j’ai vite recommandé mon tissu à pommes (Apfel en allemand) et me suis cousu ma jupe de ligne A d’après le patron „Amy“ de Jolijou. Je l’ai fini juste à temps aujourd’hui pour prendre des photos au soleil. Quel bonheur de ne pas se geler pendant le „shooting“!

A3

Ich habe den Schnitt Amy von Jolijou leicht begradigt an den Seiten, die Tiefe der Falte an das Muster angepasst und den Rock um 4 cm verlängert. Vielleicht wisst ihr ja schon, dass ich Paspeln liebe?! Bei dem Rock und dem Retro Muster, durften sie natürlich auch nicht fehlen, eine zwischen Bund und Rock, eine an den Taschenöffnungen. Ich finde das macht richtig was her!

J’ai recoupé la jupe légèrement sur les côtés pour la rendre un peu plus droite, adapté la profondeur du pli au motif de mon tissu et rallonger la jupe de 4 cm. Et bien sur, comme je suis fan de passe-poil et que ce motif très rétro criait passe-poil, j’en ai rajouté au noveau des poches et sous la ceinture, j’adore :-))).

A4

 

Und damit Rums ich auch mal wieder! und verlinke auch mit Thread and Needles 🙂

Bonne couture!

3

J wie Jersey Wickelkleid/ J comme Robe Jersey


Es geht weiter mit dem „12 Letters of Handmade Fashion“! Diesmal ist Laura von Tagträumerin Gastgeberin und hat ein J gezogen. Danke Laura! Das ist ja perfekt um ein ewig altes Projekt endlich mal in die Hand zu nehmen! . Es wurde also ein J wie Jersey, ein Jersey Wickelkleid.

Le défi „12 Letters of Handmade Fashion“ continue! Laura de Tagträumerin, l’hôte de février, a tiré un J. Parfait pour enfin m’attaquer à un projet qui traine depuis…des années ;-). Ce sera donc un J comme jersey, robe croisée en jersey!

J5

Der Stoff ist ein schöner retro Jersey von Stenzo, den ich schon vor 2 oder 3 Jahren gekauft habe…Es war ja Zeit ihn zu verarbeiten! Schön, dass der 12 Letters of Handmade mir wieder einen Motivationsschub gegeben hat ;-).

J’ai utilisé un jersey à fleurs rétros de Stenzo, achetés il y a deux ou trois ans…Il était vraiment temps de s’y attaquer. Contente que le défi m’ait motivé!

J6

Schnitt ist das Basic Wickelkleid von Ki-Ba-Doo. Den Auschnitt habe ich mit einem apfelgrünem Jersey Schrägband eingefasst. Das Band habe ich auch in 2 geschnitten benutzt um das Mittelteil zu verpaspeln.

Le patron est la robe „Basic Wickelkleid de Ki-Ba-Doo„. Et oui, je sais, encore un patron en allemand… mais avec les photos, je pense que même sans parler allemand ce n’est pas un problème. J’ai cousu un biais jersey le long de l’encolure, ce que trouvais plus joli que de simplement rabattre le bord. Et j’ai utilisé une moitié de biais pour faire un passe-poil autour de la ceinture.

 

J7

 

Und weil heute Donnerstag ist, verlinke ich endlich mal wieder zum Rums! Und zum Kleid der Saison bei Thread and Needles. Und natürlich zu Laura von Tagträumerin 😉

Et comme on est jeudi, ma robe va rejoindre Rums, Laura de Tagträumerin pour le défi, et bien sur la robe de saison de Thread and Needles. Le thème: „en Avril ne te découvre pas d’un fil“ laisse une certain marge d’appréciation ;-), ma robe est un peu fraiche pour une fin février, mais j’espère bien qu’elle sera portable en avril!

Bonne couture!

 

13

W wie Wollblazer/ Blazer en laine


 

Vor 2 Wochen habe ich euch von dem „12 Letters of Handmade“ erzählt, eine schöne Aktion von ein paar Bloggerinnen ins Leben gerufen. Es geht darum 12 Monate lang 12 Werke für sich zu nähen, stricken…etc. Die „Vorgabe“ ist ein Buchstabe das am Anfang des Monats gezogen wird. Den Anfang hat ein W gemacht. Mehr zu der Aktion erfahrt ihr auf dem Blog von Tweed and Greet!

Ich mach gerne mit bei solchen Aktionnen, es hilft ja richtig den inneren Schweinehund zu besiegen ;-). Also, wie gesagt, hatte ich einige Ws auf meiner To-Sew-Liste. Eins habe ich hingekriegt, und zwar diesen schönen Wollblazer!

LG8

 

 

Début Janvier, un petit groupe de blogueuses a lancé un défi bien sympa: „12 Letters of Handmade“. 12 mois, 12 lettres, 12 projets couture, tricot etc… En début de mois, une des blogueuses tire une lettre, le projet devra commencer par celle ci. Facile ce mois ci le W (Wolle=Laine, Winter=Hiver …). En tous cas pour moi! j’ai un paquet de W sur ma liste. Ce défi m’a bien motivé pour terminer mon premier blazer… en laine.

Den Schnitt, Lady Grace von Mia Luna, hatte ich eigentlich für einen Sweatshirt Stoff gekauft. Dann habe ich aber diesen günstigen Wollstoff auf dem letzten Stoffmarkt gesehen, und wollte mir erstmal eine winterliche Variante des Lady Grace nähen. Und der Blazer gefällt mir richtig gut!

LG2

Le patron est „Lady Grace“ de Mia Luna. Je l’avais acheté pour du sweat, mais ce coupon de laine m’a bien plus et j’ai donc préféré me faire d’abord un blazer plus hiver. Et il me plait bien!

Der Schnitt sitzt richtig gut. Ich habe ihn allerdings etwas verlängert. Statt die Teilungsnähte mit der Overlock zu nähen, habe ich mir ein schönes Liberty Schrägband (über 8 Meter!!!) gegönnt und die Nahtzugaben damit verpaspelt.

La coupe est très chouette et le blazer vraiment simple à coudre. Je l’ai juste rallongé un peu. Au lieu de coudre les coutures à la surjeteuses, je me suis offert plus de 8 mètres de biais Liberty pour recouvrir les marges de couture ouverte.

Als ich die Knöpfe gesehen habe, wusste ich sofort, DIE sind das! Wunderschöne silberfarbene Druckknöpfe. Nur zu schade, dass man sie auf der Vorderseite nicht mehr sieht wenn sie einmal eingenäht sind… also musste ich mir etwas überlegen! Mit dem Ösenwerkzeug, habe ich 3 Löcher gemacht. Die Löcher sollten so groß sein, dass der Druckknopf sich auf- und zu machen lässt, aber kleiner als der Knopf selbst um auf der rechten Seite nicht sichtbar zu sein. Die Löcher habe ich dann mit einem Knopflochstich umgenäht. So konnte ich die oberen Druckknöpfe aussen annähen und damit meine neue Jacke schön verzieren!

Quand j’ai vu ces jolis boutons pression, je les ai tout de suite voulu pour le blazer. Juste trop dommage qu’on ne voit plus le bouton supérieur une fois cousu… Il me fallait donc trouver une solution! J’ai donc fait 3 trous avec le petit outil à oeillet. Puis j’ai cousu le pourtour du trou avec un point à boutonnière, enfin… j’ai essayé! Comme ca, j’ai pu coudre mes boutons pressions sur le devant de ma veste, ce qui fait une jolie déco!

LG1

Und jetzt ab zu den nächsten Aktionen, nähmob 2 von Annelie von Ahoi und ein Nähwettbewerb von Lillesol und Pelle!

Et maintenant, je retourne vers les prochaines actions (en allemand, pour celles qui comprennent un peu, allez voir ;-): un Nähmob de Annelie von Ahoi et un concours couture lancé par Lillesol und Pelle.

LG3

 

Bonne semaine!