3

Echter Strick-Fake Strick/Tricot et faux tricot


Also quasi ein doppelter Beitrag heute: weiter unten findet ihr eine kleine Anleitung für dieses kuschelige Dreieckstuch!

Presque un double post ce soir! Vous trouverez plus bas une explication rapide pour tricoter ce chèche.

Ein paar Tage verspätet kommt mein Oktober Beitrag zum 12 Colours of Handmade Fashion. Ich muss zugeben, ich war nicht so ganz motiviert als ich die Farbe des Monats sah: grau… Eigentlich mag ich es ja lieber bunt :-).

C’est avec quelques jours de retard que je rends ma copie pour le défi „12 Colours of Handmade Fashion“ du mois d’octobre… Je dois dire que je n’étais pas ultra motivée quand j’ai vu la couleur du mois: du gris…

cardigan5

Und vor ein paar Tagen fiel mir ein, dass ich mir vor ein paar Monaten doch tatsächlich ein graues Stück genäht habe. Ich wollte so gerne den KnitKnit, den Jacquard Jersey in Strickoptik von Albstoffe, ausprobieren. Ich fand ihn ideal für ein „Strick“Jäckchen. Für grau hatte ich mich entschieden, weil so ein Jäckchen sich gut kombinieren lassen sollte.

Et puis je me suis rappelée que je m’étais cousu un gilet gris il y a quelques temps. J’avais très envie d’essayer le tissu „knitknit“, un jersey jacquard bio de chez Albstoffe avec une optique tricot qui me semblait parfait pour une petite veste. J’ai choisi gris pensant qu’un gilet doit pouvoir se marier avec beaucoup de choses.

cardigan2

Genäht habe ich den Cardigan  von Lillesol und Pelle mit schmalem Kragen . Ich fand die Designbeispiele schon toll, aber was mich letzendlich überzeugt hat, ist die rund umlaufende Blende. Diese wird doppelt an der Jacke genäht, dadurch entfällt das Säumen. Nicht das ich Säumen nicht mag. Ich finde es bei vielen Jacquard Stoffen oft problematisch, da der Saum, selbst mit Verwendung der Zwillingsnadel (also kein hin und herziehen des Stoffes wie bei einem Zierstich) und Reduzierung des Nähfussdruckes, sich wellt und „labberig“ wirkt.

Le patron est le cardigan 29 de chez Lillesol und Pelle, cousu dans la version col étroit. Les exemples m’avaient déjà beaucoup plû à la sortie du patron, mais ce qui a achevé de me convaincre, c’est cette bande arrondie qui fait tout le tour du gilet. Je ne sais pas trop comment l’expliquer, j’espère que vous le voyez sur les photos. En fait le col et l’ourlet ne font qu’un, on les couds en double en rond autour du gilet. Du coup, pas d’ourlet à faire, ce qui m’a plû, car je trouve que souvent les jacquards gondolent à ce niveau et ce n’est vraiment pas joli.

cardigan3b

 

 

Der Knitknit hat mir aber keiner solchen Problemen gemacht, das sieht man an den Ärmelsäumen die schön glatt geblieben sind. Auf jeden Fall finde ich dieses Jäckchen ganz toll und es ist wirklich super super einfach zu nähen.

Finalement le „Knitknit“ n’a pas gondolé, ce qu’on voit bien au niveau des ourlets des manches. En tout cas ma petite veste me plaît bien!

Cardigan1

 

 

Nur mit dem Grau lag ich dann doch ein wenig daneben. Ein Blick vorher im Kleiderschrank hätte mir bestätigt, dass ich eher was blaues gebraucht hätte… Am liebsten trag ich grau zu senfgelb (ein bisschen Farbe muss ja immer sein!), und habe deshalb schon letztes Jahr dieses Shirt in grau/senf genäht, das passt prima zur Jacke.

Sur le gris finalement je me suis un peu trompée… une petite vérifacation auprès de mon armoire au préalable m’aurait confirmé qu’il m’aurat plutôt fallu du bleu…Le gris je le porte de préférence avec du jaune/moutarde. Et par chance je m’étais déjà cousu ce T-Shirt en moutarde et gris l’an dernier.

cardigan4

Aber ein wenig mehr Farbe durfte es auch werden. Da ich ein paar Wochen nicht nähen konnte, unbedingt aber etwas mit den Händen machen musste, habe ich mir ein wenig Wolle bestellt :-). Aus 3,5 Knäulen Anouk Wolle von Lang Yarns mit Nadeln 9 habe ich mir also dieses Dreieckstuch gestrickt. Da ich ihn lang aber nicht zu hoch haben wollte, habe ich wie folgt gestrickt: 3 M anschlagen, 1.R alle M re stricken, 2.R alle M re stricken, 3.R alle M re stricken, 4.R: 1 Rand Masche, 1 Masche aus dem Querfaden zunehem, alle restlichen Maschen re stricken, diese 4 Reihen so wiederholen bis ca. 85 cm erreicht sind. Ab da, in jeder 4. Reihe eine Masche abnehmen bis nur noch 3 Maschen auf der Nadel sind. Die fertigen Maße des Tuchs: ca. 1,70 M *40 cm.

Mais je voulais quand même encore un peu plus de couleur pour mon nouvel ensemble. N’ayant pas pu coudre pendant quelques temps, je me suis rabattue sur le tricot et me suis commandé cette grosse laine „Anouk“ de chez Lang Yarns. A tricoter avec des aiguilles en 9, elle était parfaite pour me faire un chèche rapido. Comme je le voulais long mais pas trop haut, j’ai un peu expérimenté et suis arrivée à ce résultat: env. 1,75 sur 40 cm au niveau de la pointe. Pour ce faire, tricoter au point mousse en partant d’une des pointes (3 mailles montées pour commencer) et faire une augmentation tous les 4 rangs jusqu’à obtenir environ 85 cm de longueur (et 40 sur les aiguilles), à partir de là continuer au point mousse en réduisant d’une maille tous les 4 rangs jusqu’à n’avoir plus que 3 mailles sur les aiguilles. J’ai utilisé env. 3,5 pelotes en tout.

Cardigan6

Und hiermit verlinke ich mal wieder ganz knapp zum Rums des Tages, bei Selmin von Tweed and Greet für die Aktion 12 colours of handmade fashion und zu Thread and Needles.

Bon tricot, bonne couture 🙂

Advertisements
1

Nore Dress als Shirt, das 1./ Premier Nore Dress version T-Shirt


Nore5b

Unabhängig von einander habe ich den mini Jacquard Jersey Drizzle von Hamburger Liebe für Albstoffe und den „Amore Sole Mio“ Jersey, ebenfalls Hamburger Liebe, gekauft. Es sollen wieder ein leichter Pulli und ein Shirt für mich werden. Als sie aber beide neben einander auf der Wäscheleine hingen, fiel mir auf, dass sie perfekt zu einander passen.

J’avais acheté le mini jacquard „Drizzle“ de chez Albstoffe et le jersey „Amore Sole Mio“, également de la Designerin Hamburger Liebe mais pour Hilco, indépendamment l’un de l’autre pour m’en faire un pull et un nouveau polo. Et puis quand je les ai vus côte à côte sur mon étendoir, je me suis rendue compte qu’ils s’accordaient parfaitement!

Nore3

Und da ich unbedingt das neue Schnittmuster von Compagnie M. das Nore Dress ausprobieren und beim aktuellen Wettbewerb mitmachen wollte, war klar dass ich die zwei Stoffe für meine erste „Nore“ nehmen würde. Oooh! Und schon ein Fleck ;-).

Et comme je voulais absolument essayer le nouveau patron „NoreDress“ de Compagnie M. et participer à son petit concours, j’ai décidé de combiner ces deux tissus pour faire ma première „Nore“. Ups… déjà une tâche…

Nore1

Ich habe hier erstmal die Shirtversion genäht. Durch die schicke Unterteilung, ist der Stoffgebrauch sehr gering, also perfekt um die Reste meiner Shirts zu verwenden. Und weil Kind und Mutter in dem Fall den gleichen Geschmack haben, fügte sich alles wunderbar zusammen!

Pour commencer, j’ai cousu la version T-Shirt. Grâce à ses inserts, le métrage nécessaire est assez bas, du coup parfait pour utiliser les restes de mes deux projets. Et comme la petite a eu ici les mêmes goûts que moi, ca tombait très bien!

Nore2

Nore war ganz einfach zu nähen. Vielleicht sollte man ein wenig Erfahrung mit dem Nähen von Einsätzen einbringen, aber das habe ich schon öfters mit Baumwollstoffen gemacht, also ging es bei mir problemlos! Der Schnitt für das Shirt ist nicht eingezeichnet, dafür aber die Längen um die man das Kleid kürzen sollte eingegeben. Fazit: ein sehr schöner Schnitt, der nicht nur mir gefällt ;-).

C’est un top plutôt simple et rapide à coudre. Il est bien sûr avantageux d’avoir déjà cousu des inserts, mais avec les photos du descriptif et comme j‘ en ai déjà cousus souvent en coton, ca a été facile. Le patron pour le T-Shirt n’est pas dessiné mais il est précisé de combien raccorcir la robe pour chaque taille de T-Shirt. En bref, un patron très réussi qui ne plait pas qu’à moi ;-).

Nore4

 

Verlinkt mit der BioLinkparty von Keko Kreativ, AfterWorkSewing und Thread and Needles

Bonne fin de semaine!

3

Jacquard Jersey Fan! / Fan de Jersey Jacquard


Als ich vor ein paar Jahren anfing zu nähen, habe ich schnell angefangen nach feinen Strickstoffen zu suchen. Abgesehen von ein paar nicht wirklich schönen gemusterten Polyesterstrickstoffen, blieb meine Suche erfolglos.

Quand j’ai commencé à coudre il y a quelques années, je me suis vite mise à la recherche de tissus tricot. Mais à part quelques tissus synthétiques et à motif moches, je ne trouvais rien.

checklist5

Ich habe dann angefangen, Ausschau nach schönen Strickdecken zu halten. Meistens waren sie aber zu teuer um sie in Kleidungsstücke zu verwandeln. Ein schönes Kleidchen für die Kleine habe ich dann doch irgendwann aus einer Baby Decke vom Möbelschweden genäht! Aber wie gesagt, es war nicht einfach was schönes zu finden.

J’ai donc commencé à chercher des jolies couvertures. Mais elles étaient en général trop chères pour en faire des habits. Enfin, j’ai quand même cousu une joli robe pour la petite dans une couverture bébé de chez I*ea. Mais bon, c’est resté une exception.

checklist1

Und jetzt… die Stoffhersteller scheinen die Lücke entdeckt zu haben! Wie schön! Es werden immer mehr Strickstoffe angeboten, von wild gemustert bis klassisch und sogar aus Bio Baumwolle! Zugegeben, sie sind nicht immer ganz günstig, aber meistens aus einer wunderbaren Qualität.

Mais depuis un ou deux ans, les fabriquants de tissus semblent avoir compris et nous offrent tout un tas de nouvelles qualités de tissus: des tricots fins, dans des motifs simples ou plus osés et même en coton bio! C’est vrai qu’ils restent un peu chèrs, mais la qualité est souvent extra. Comme par exemple ce tricot de chez Albstoffe.

checklist4

Wie zum Beispiel diesen Jaquard Jersey von Albstoffe. Ein absoluter Traum! Der Double Face Jacquard Jersey (innen ist er blau, habe ich vergessen zu fotografieren…), ist ein ganz feiner Strick, wunderbar weich auch nach mehreren Wäsche und er ließ sich hervorragend vernähen. Es ist der erste, bei dem sich nichts verzogen hat: selbst der Saum, mit der Zwillingsnadel genäht, ist schön glatt geblieben. Oft hatte ich bei Jacquard das Problem, dass sich der Saum wellte, hier nichts! Ich bin absolut begeistert :-).

En allemand on l’appelle „Jacquard Jersey“,, celui-ci („Check List de la collection Hipster Square de la Designerin „Hamburger Liebe“) est un double face (l’autre côté est bleu avec les petits traits en noirs) assez fin, extrêmement doux même après plusieurs lavages et un régal à coudre (même pas de vagues au niveau des ourlets par exemple)

checklist2

Das schlichte Design hat mich sofort gefallen, ich freue mich richtig die kleine Investition gemacht zu haben! Lange habe ich den Stoff allerdings liegen lassen, da ich unsicher war welchen Schnitt ich nehmen sollte. Da mein UBoot Pulli nach dem Schnitt von Lillesol und Pelle mir total gut gefällt, bin ich dann auf Nummer sicher gegangen und  habe ihn nochmal genäht. Dieses Mal habe ich den Halsausschnitt wie in der Anleitung mit Beleg genäht. Ein toller Schnitt für diesen wunderwunderbaren Stoff!

J’ai tout de suite adoré le design plutôt simple et suis vraiment contente de m“être offerte le tissu! J’ai mis un moment à me décider pour un patron pour finalement me rabattre vers une valeur sûre: ce pull à col bateau de Lillesol und Pelle que j’avais déjà cousu (ici) et que j’adore. Cette fois-ci j’ai fais la finition du col avec des parementures comme prévu dans le patron. Voilà donc mon super petit pull avec un tissu vraiment fantastique!

checklist3

 

Und jetzt gehe gaaaaanz schnell zum Rums rüber! und nochmal zu Keko Kreativs Bio Link Party 🙂