0

Kuscheliges Känguru/ Kangourou tout doux


kanguru5

Bevor die Karnevalstage gleich zu Ende sind, habe ich noch ein Kostüm für euch! Die Kleine hat sich ein Känguru Kostüm gewünscht… Na gut, dann habe ich erstmal eine beige Kuscheldecke und eine weisse Polardecke beim großen Möbelschweden mitgenommen. Diese zwei Decken sind total kuschelig und schön warm, perfekt für den Strassenkarneval!

Avant que la semaine de carnaval se termine, j’ai encore un costume à vous montrer! La petite m’a demandé un costume de kangourou… Bon, j’ai donc commencé par acheté deux couvertures polaires en beige et blanc dans un fameux magasin de meuble suédois. Elles sont super douces et chaudes, idéales pour le carnaval de rue!

kanguru2

Dann, einen Blick in die vorhandenen Schnittmuster geworfen, und mich wieder für die Marita von Bienvenido Colorido entschieden. Diese habe ich schon zig mal genäht, und auch „transformiert“, das ging sehr gut (hier habe ich schon mal das Vampirkleid gezeigt).

Ensuite j’ai jeté un oeuil dans mes patrons, et me suis une fois de plus décidée pour la robe Marita de Bienvenido Colorido, je l’ai cousue de nombreuses fois et également transformée (par ex. en robe de vampire ici), et ca allait très bien.

kanguru3

An dem Schnitt musste ich nicht viel ändern: das Vorderteil ist im Bruch geschnitten, ebenso die Kapuze (auf dem Schnittteil Kapuze ist eine Markierung für die vordere Mitte, ich habe da den Bruch gelegt). Rockteil und Oberteil sind in einem Stück geschnitten um keine Naht im Bauchbereich zu haben. Im Saum ist ein Gummiband durchgezogen um ein Balloneffekt zu erzielen.

Je n’ai pas eu besoin de changer grand chose au patron: j’ai coupé le devant et la capuche dans la pliure du tissu. La jupe est le haut sont coupés en une pièce pour ne pas avoir de couture au niveau du ventre. Et j’ai passé un élastique dans l’ourlet pour donner un effet ballon.

kanguru4

Die Schnauze und die Augen habe ich aus Filz geschnitten und auf die äussere Kapuze genäht. Die Ohren habe ich durch Abnäher in die Kapuze angenäht. Bei den Ohren, wollte ich gerne dass sie schön gerade stehen, und habe dafür Pfeiffenputzer mit angenäht. Das Ergebnis ist nicht ganz das was ich wollte, aber so lassen sie sich biegen und sehen lustig aus :-).

J’ai appliqué les yeux et le museau en feutrine sur la capuche extérieure. J’aurais aimé avoir des oreilles qui tiennent bien droite et ai fait un essai avec du fil chenille. Elles ne tiennent pas si bien que ca, mais on peut les plier un peu dans tous les sens ce qui donne un petit effet rigolo!

Und jetzt auf geht’s zum letzten Zug!

Et maintenant, en avant pour le dernier défilé!

kanguru1

Alaaf !

verlinkt mit Malamü

Advertisements
2

Recycling und Upcycling Pirat/ Costume pirate en récup!


pirat3

Na, seid ihr bereit für die tollen Tage? Oder braucht ihr vielleicht noch ein schnelles Piratenröckchen? Dann schaut mal weiter unten! Ich war dieses Jahr erstaunlich früh fertig. Mag daran liegen, dass ich doch nur 2 kostüme genäht habe…

Die Große hat sich dieses Jahr ein bißchen mehr getraut als letztes Jahr (Cowboy Kostüm hier schon mal gezeigt) und ein Piratenbrautkostüm gewünscht. Da ich nicht ein komplettes Kostüm nähen wollte, habe ich ein bißchen Recycling betrieben.

Les costumes de carnaval sont-ils prêts? Ou vous avez besoin d’une jupette de pirate? Regardez plus bas! J’ai fini étonnament tôt mes costumes cette année… Peut-être car je n’en ai fait que deux. La grande a été un tout petit peu plus téméraire cette année (par rapport au cow boy de l’an dernier 😉 et m’a demandé un costume de pirate. Comme je ne voulais pas faire un costume complet, j’ai fait un peu de recycling.

pirat2

 

Drei Teile sind es geworden: aus einem alten Papa Hemd ist eine Bluse geworden. Dafür habe ich den Kragen großzügig abgeschnitten und einen Gummizug genäht. Da das Hemd ziemlich weit war, habe ich vorne und hinten Abnäher genäht und an den Seiten noch ein wenig Weite weggenommen. Die Manschetten habe ich ebenfalls abgeschnitten und Gummizüge genäht.

Le chemisier est donc retaillé dans une vielle chemise du papa: j’ai découpé le col franchement et réalisé un tunnel pour y passer un élastique. Comme la chemise était plutôt super grande, j’ai fait des pinces sur le devant et le derrière et cintré les côtés. Et puis j’ai découpé les manchettes et y ai cousu également un tunnel pour élastique afin d’avoir des manches un peu bouffantes.

Der Rock, aus einer in der Fundgrube des Möbelschwedens gefundenen Decke, ist nach dem Prinzip eines Tellerrocks genäht, nur dass ich anstatt einen Kreis zu schneiden, ein Viereck genommen habe. So sind die 4 Zipfel entstanden, die ich danach mit Gardinenband gerafft habe. Als Bund habe ich einfach ein Bündchen angenäht

La jupe, coupée dans une couverture trouvée dans un grand magasin de meuble suédois ;-), est faite sur la base d’une patineuse. Cependant, au lieu de couper un cercle, j’ai coupé un carré pour avoir 4 pointes que j’ai froncées à l’aide d’un galon fronceur pour rideau. La ceinture est une bande droite de tissu bord-côtes.

Gewünscht war dazu eine geschnürte Weste. Ich hatte mir schon eine nach einem Burda Schnitt (Mod. 140 01/2013) genäht, und da sie wirklich nicht so aufwendig ist, wurde der Wunsch gerne erfüllt ;-). Genäht habe ich sie genauso wie ich die Cowboy Weste genäht habe, ausser dass ich vorm Futter annähen die Schlaufen aus Schrägband an den 2 Vorderteilen erstmal angebracht habe. Aus dem Karnevalsfundus, haben sich noch ein Kopftuch und einen Unterrock gefunden, somit war das erste Kostüm fertig!

Et puis pour faire un peu plus pirate, il fallait un corsage, un corsage lacé… Comme je m’en étais déjà fait un d’apès un model Burda (Mod. 140 01/2013) et qu’il n’était pas si difficile, je me suis relancée. Je l’ai cousu de la même facon que la veste de cow boy, sauf qu’avant d’assembler la doublure et le tissu extérieur, j’ai fixé des  boucles faites avec du biais sur les deux devants. Un foulard pour la tête et un jupon de grand-mère sont venus peaufiner le costume!

p1100574

Bei Malamü gab es ein Karneval Sew Along. Diesen habe ich verpasst, aber die Finale  Linkparty ist jetzt geöffnet, also schaue ich da mal vorbei, Inspiration fürs nächste Jahr sammeln ;-).

J’ai découvert il y a quelques jours un sew along sur le thème du carnaval sur le blog Malamü. C’était trop tard pour participer aux étapes intermédiaires, mais je vais de ce pas rejoindre les autres „finalistes“ et piocher un peu d’inspiration pour l’an prochain ;-).

pirat1

Alaaf!

1

Zahnlücke oder Vampirzähne/ Dents de vampire


vampir4

Was liegt denn näher, wenn man so eine schöne Zahnlücke hat, sich zu Halloween als Vampir verkleiden zu wollen :-))))? Ok, also schnell doch noch schnell ein kostüm nähen… Aber es musste ja schnell gehen und so habe ich überlegt einen schon ausgeschnittenen Schnittmuster zu verwenden.

Quand on perdu ses deux incisives, il va de soi qu’on veuille se déguiser en vampire pour Halloween ;-). Il fallait donc coudre un nouveau costume… Mais il fallait que ca aille vite, et donc que j’utilise un patron déjà coupé.

vampir2

Als die Kleine ihre Marita letztens anhatte, habe ich gedacht, ja das ist sie! Der Kragen von dem Shirt bzw. Kleidchen von Bienvenido Colorido eignet sich ja perfekt als Minivampirkragen!

La petite avait sa robe „Marita“ et en la voyant, je me suis dit que le col était parfait pour faire mini col de vampire!

vampir1

Das Kleid ist aus schwarzem und rotem Pannesamt. Den Rock habe ich begradigt und Kellerfalten an den Seiten eingebaut. Ausserdem sind die Ärmelbündchen leicht ausgestellt und mit rotem Pannesamt gefüttert. Mit der Fledermaustasche die ich euch gestern gezeigt habe, haben wir ein perfektes Vampiroutfit!

vampir3

J’ai cousu la robe en velours pané noir. J’ai rallongé la jupe et l’ai cousu un peu plus droite et ajouté des plis creux sur les côtés. Le bas des manches est comme le col doublé de velours pané rouge. Avec le sac chauve-souris que je vous ai montré hier, voilà un ensemble parfait pour une petite vampire!

vampir5

 Booh und gruseligen Abend!

2

Hexen Hexen!/ Sorcière, sorcière!


waldhexe4

Seit ich im Rheinland wohne, bin ich mit dem Karnevalsvirus infiziert. Ich liebe es, Karnevalskostüme zu nähen und freue mich immer riesig wenn die Kinder nach einem selbstgemachten Kostüm fragen. Letzten Karneval, durfte ich für die Kleine eine Waldhexe nähen. Da es ganz gut zu Halloween passt, zeige ich sie euch jetzt!

waldhexe8

Depuis que je suis installée en Rhénanie, je suis atteinte du virus du canaval! J’adore coudre des costumes et me régale quand les enfants me demandent un costume fait maison. Pour le carnaval dernier, la petite m’a demandé un costume de sorcière (des fôrets), comme il est bien de saison, je vous le montre maintenant!

waldhexe5

Das Kleid aus grünem Taft, schwarzem Pannesamt und Tüll, habe ich so wie die Prinzessinkleider genäht, nur dass ich an das Oberteil Prinzessinnähte eingebaut habe um die grünen Bänder dazwischen einnähen zu können. Für den Mantel aus schwarzem Fleece, habe ich einfach einen Jackenschnitt mit Kapuze genommen, leicht A-förmig zugeschnitten und verlängert. Statt zu säumen, endet der Mantel einfach wie der Rock mit einem grob ausgeschnittenem Zickzack.

waldhexe9

J’ai cousu la robe en taffetas vert, panne de velours noir et tulle noir de la même facon que les petites robes de princesse, sauf que j’ai ajouté des découpes princesses au T-Shirt afin d‘ y insérer des bandelettes qui donnent un effet lacé. Comme il fait frais au carnaval, j’ai fait un petit manteau en polaire noire. Pour cela j’ai utilisé le patron d’un sweat à capuche que j’ai rallongé et légèrement évasé et fini le bas en découpant en gros zig-zag.

waldhexe6

Ich finde es auch ganz schön, wenn die Kammellen Tasche zum Kostüm passt. Diese Eulentasche hier ist natürlich zum sammeln ein bißchen klein, aber sie passt perfekt zur Waldhexe! Ich zeige euch weiter unten in Bildern, wie ich sie gemacht habe.

waldhexe7

Je trouve qu’un costume n’est complet que lorsque le petit sac (qui sert ici à la récolte des bonbons) est assorti à celui-ci. Pour la sorcière, il fallait donc un sac chouette aux couleurs assorties, je vous montre un peu plus bas en photos comment le faire!

waldhexe3

Kleine Bebilderte Anleitung zur Hexentasche

Für die Tasche braucht ihr schwarzen Samt, grüne Baumwolle, ein Stückchen graue Baumwolle, ein Stückchen Organza mit Spinnenwebenmuster, ein Stück Gurtband.

Je 2 Mal den Körper aus schwarzem Samt und grüner Baumwolle zuschneiden. Den Augenbereich aus grauer Baumwolle 1 Mal zuschneiden, 2 grüne Augen und 2 Mandelförmige Stücke aus schwarzem Samt zuscneiden. Die Flügel je 2 Mal aus grüner Baumwolle und schwarzem Organza schneiden.

Pour le sac, vous aurez besoin de chutes : de velours noir, de coton vert, de coton gris, d‘ organza à motif toiles d‘ araignée et d’une sangle.

Découper le corps de la chouette 2 fois en coton vert (doublure) et 2 fois en velours noir (extérieur), 1 fois la partie yeux en coton gris, 2 ronds verts pour les yeux et deux „amandes“ en velours noir pour les pupilles, 2 ailes en coton vert et 2 ailes en organza.

Zuerst werden die Augen auf den Augenbereich appliziert, dieser wird dann auf ein von den Körperteilen appliziert (Bild 2). Je ein Flügel auf Organza auf ein Flügel aus grüner Baumwolle stecken und an der inneren Rundungfestnähen (Bild 3) (also Richtung Bauch), Flügel wenden und an der Naht entlang feststeppen (Bild 4). Die Flügel mit der offenen Seite zu den Seiten des Körpers, auf den Körper stecken und annähen (Bild 5). Gurtband ebenfalls annähen (Bild 6).

On commence par thermocoller les pupilles sur les yeux, puis les yeux sur la „partie yeux“ grise, puis la „partie yeux“ sur 1 des corps en velours noir puis on coud toute les parties avec un point zigzag serré (photo 2). Coudre l’aile en organza sur l’aile en coton côté ventre (photo 3), retourner l’aile et surpiquer (photo 4). Epingler les ailes, côtés ouverts sur les côtés du corps (photo 5) et coudre (photo 5). Fixer également la sangle (photo 6).

waldhexe1

Zweites Körperteil Rechts auf Rechts auf das erste stecken und von einem Ohr zum anderen zusammennähen. Das Gleiche mit dem Futter (grüne Baumwolle) machen, nur dran denken unten eine Wendeöffnung zu lassen. Die Aussentasche R auf R in die Innentasche stecken und die Taschenöffnung zusammen nähen (Bild 7). Durch die Wendeöffnung drehen, Öffnung mit der Hand zusammen nähen und fertig ist die Hexentasche!

Epingler endroit contre endroit les deux parties extérieurs du sac et coudre d’une oreille à l’autre. Faire de même avec la doublure en laissant une ouverture sur le bas afin de pouvoir retourner le sac. Enfiler endroit contre endroit le sac extérieur dans le sac intérieur et coudre le long de l’ouverture du sac (photo 7). Retourner le sac par l’ouverture dans la doublure, refermer celle-ci à la main, la rentrer dans le sac, et voilà votre chouette prête!

waldhexe2

Für das Kleid, das Tee-Shirt Vorderteil so ausschneiden, dass Prinzessnähte entstehen, Bändchen an den Seiten des Mittelteils annähen, Seitenteile an das Mittelteilnähen.

Pour la robe, il suffit de découper le devant du Tee-Shirt de facon à obtenir une découpe princesse, fixer les rubans sur les deux côtés de la pièce centrale puis coudre les côtés à la partie centrale.

 Und jetzt viel Spaß beim Halloween feiern! Bon Halloween 🙂

Hier wird erstmal noch ein bißchen für die Hexensuppe gesammelt 😉

waldhexe10

Verlinkt mit Taschen und Täschchen, Handmade Kultur und Thread and Needles