4

Frau Josy und der Obstsalat/Frau Josy et la salade de fruits…


Oder ein wenig Pattern Hack…

Ou un peu de „Pattern Hack“

Weil die AnanasJosy der Großen so gut gefällt, und der Schrank noch nicht ganz mit Oberteilen gefüllt ist, sollte es eine Zweite geben. Und weil zur Zeit die Melone zu den lieblings Designs gehört, sollte es eine „Melonenjosy“ werden.

Comme son premier T-Shirt „Frau josy Ananas“ plaît beaucoup à la grande et que je n’ai pas fini de remplir son placard de nouveaux petits hauts d’été, je voulais lui en faire un deuxième. Et comme la pastèque semble être un de ses motifs préférés, je voulais lui faire un „Frau Josy Pastèque“.

Melone1

Leider ist der Melonenjersey den ich dafür wollte nicht mehr auffindbar. Und so überlegte ich das ganze Shirt als Melone zu gestalten. Erst war ich mir unsicher ob es am Ende vielleicht doch in die Karnevalskiste landen, oder zumindest als Schlafanzug benutzt werden würde…

Malheureusement je n’ai pas trouvé le jersey pastèque que je cherchais. Du coup je me suis dit que j’allais faire une pastèque de son t-shirt… Au début je me suis demandée s’il n’allait pas finir dans la caisse avec les costumes de carnaval, ou du moins en pyjama…

Melone2

Aber ich habe mich wohl geirrt! Man kann wohl heutzutage doch einiges tragen ;-). Das Shirt wird heiss geliebt und ständig getragen! Das freut mich natürlich sehr. Hier zeige ich euch noch kurz in Bildern wie ich die Frau Josy geändert habe:

Mais je me suis vraiment trompée! Elle l’adore! Evidemment ca fait plaisir :-). Je vous montre ici rapidement en photos comment j’ai transformé le patron Frau Josy:

Den Saum habe ich abgerundet und in 2 unregelmässigen „Halbmonde“ geteilt und ausgeschnitten. Dabei nicht vergessen an den jeweiligen Teilen Nahtzugabe zuzugeben!

J’ai arrondi le bas du t-shirt et l’ai découpé en deux demi-lunes irrégulières. Il ne faut pas oublier de rajouter des marges de coutures à toutes les pièces!

Melone3

Schwarze Plotterfolie hatte ich auch nicht da, sonst hätte ich sicherlich die Samen daraus geschnitten. Die Tropfen die ich für das Nore Shirt aus Plotterfolie ausgeschnitten hatte, haben den Wäschetest nämlich mehrmals bestanden, so bin ich jetzt Plotterfolienanhänger geworden (auch ohne Plotter!). Für das Melonen Shirt habe ich dann einen kleinen Kernenstempel aus Gummi geschnitzt und mit Stoffmalfarbe gestempelt. Das hält auch prima, das habe ich schon öfters ausprobiert!

J’aurais bien découper les graines dans du vynil thermocollant (les gouttes du Nore Shirt de la petite ayant réussi plusieurs fois le test du lavage, je suis absolument convaincu par ce produit!), mais je n’en avais pas de noir. Du coup je me suis découpé un petit tampon dans de la gomme et fait mes graines à la peinture textile, ce qui marche toujours très bien!

Melone4

Bonne couture à tous!

Verlinkt mit Teens Point und Thread and Needles

Advertisements
5

Winter Louisa Dress/ une Louisa Dress hivernale


Ver

louisadress6

Auf der Suche nach einem Kleid mit Prinzessnähten, bin ich auf das Louisa Dress von Compagnie M. gestoßen. Ein einfaches Kleid, gerade geschnitten und mit Teilungsnähten vorne und hinten, also perfekt für ein neues Winterkleid :-).

A la recherche d’une robe à découpes princesses, je suis tombée sur la Louisa Dress de Compagnie M. Une robe droite avec découpes princesses sur le devant et dans le dos, simple à coudre, c’était donc parfait pour une nouvelle robe hivernale!

louisadress1

 

Vorgesehen hatte ich den schönen Jeansjersey mit Libellen von Lillestoff. Allerding ist dieser Stoff (übrigens viel dicker als ein Jersey, EXTREM angenehm zu tragen und schön warm!) dehnbar. Dies war erstmal von Vorteil, weil ich dann den Reißverschluss hinten weglassen und somit die Rückennaht leicht tailliert nähen konnte. Dann hat sich die geschnittene Größe als zu groß erwiesen, ich nehme an es liegt an meiner Stoffwahl. So musste ich ganz viel stecken um ein körperbetontes Kleid zu bekommen, was bei dem Stoff schöner ist.

J’avais déjà le tissu, un „jersey jean“ de chez Lillestoff. Il a une apparence jean, est souple et extensible comme du jersey mais beaucoup plus épais, a une belle tenue et tient chaud, un vrai bonheur à porter! Grâce au fait qu’il soit extensible, j’ai pu laisser tomber la fermeture éclair dans le dos. En revanche, la taille que j’ai coupée s’est avérée trop grande, ce qui, je suppose est du à mon choix de tissu. J’ai donc repris pratiquement toutes les coutures pour avoir une robe plus près du corps, ce qui est je crois plus joli avec ce tissu un petit peu lourd.

louisadress2

Das Projekt hat sich in die Länge gezogen und es wurde immer kälter… Die Kappärmel und der Ausschnitt von dem Originalschnitt erschienen mir dann für ein Winterkleid nicht so richtig geeignet, also musste ich da auch noch ein wenig rumbasteln.

Et puis mon projet a trainé et il fit de plus en plus froid. Les manches et l’encolure du patron original ne me semblait plus trop adaptés à une robe d’hiver, j’ai donc dû bricoler un peu.

louisadress7

Für die Ärmel, habe ich die Ärmel von meinem Lieblingsshirt genommen (Joana von Farbenmix) und an den Seiten ca. 0,7 cm dazu gegeben damit sie in das Armloch passen. Den Ausschnitt habe ich ein wenig flacher zugeschnitten, leicht Uboot-mäßig und einfach einen geraden Streifen dran genäht.

Pour les manches, j’ai repris celles d’un T-Shirt que je me couds régulièrement (Joana de Farbenmix) et rajouté env. 0,7 cm de chaque côté pour qu’elles soient adaptées aux emmanchures de la Louisa. J’ai moins creusé le col et l’ai coupé un peu comme un col bateau et y ai cousu une bande droite de tissu.

louisadress3

Für die Säume hatte ich erstmal vor, umgeklappte Säume zu nähen (also ein Streifen doppelt gelegt und mit der offenen Seite auf die Kante des Kleidungsstücks R auf L angenäht, nach oben geklappt und nochmals umgeklappt), aber die Overlocknaht gefiel mir ganz gut, und ich habe die Bündchen nicht mehr umgeklappt. Die Bündchen sind übrigens einfach die Rückseite des Stoffes!

Au niveau des ourlets, j’étais partie pour faire comme des revers de manches (aussi bien aux manches qu’au bas de la robe), mais finalement, la couture visible m’a plû et je n’ai pas retourné la bande de tissu que j’avais cousu (c’est le même tissu pris sur l’envers!).

 

Heute habe ich mein neues Louisa Dress mit Senf kombiniert, aber ich denke, Rot wird auch super dazu passen. Die rote Wolle für die nächste Mütze wartet schon :-).

Aujourd’hui j’ai combiné ma nouvelle Louisa avec un peu de moutarde mais je pense que le rouge ira aussi parfaitement avec…Les pelotes rouges pour le prochain bonnet attendent déjà!

louisadress4

Und hiermit rums ich endlich mal wieder! und schaue auch bei Lillelieblinks und Thread and Needles vorbei :-). Auch bei Birgit von „Selbermachen macht glücklich“ verlinke ich mein neues Kleidchen, dort findet ihr eine Linkparty für Bio Stoffe!

Bonne soirée!

1

Zahnlücke oder Vampirzähne/ Dents de vampire


vampir4

Was liegt denn näher, wenn man so eine schöne Zahnlücke hat, sich zu Halloween als Vampir verkleiden zu wollen :-))))? Ok, also schnell doch noch schnell ein kostüm nähen… Aber es musste ja schnell gehen und so habe ich überlegt einen schon ausgeschnittenen Schnittmuster zu verwenden.

Quand on perdu ses deux incisives, il va de soi qu’on veuille se déguiser en vampire pour Halloween ;-). Il fallait donc coudre un nouveau costume… Mais il fallait que ca aille vite, et donc que j’utilise un patron déjà coupé.

vampir2

Als die Kleine ihre Marita letztens anhatte, habe ich gedacht, ja das ist sie! Der Kragen von dem Shirt bzw. Kleidchen von Bienvenido Colorido eignet sich ja perfekt als Minivampirkragen!

La petite avait sa robe „Marita“ et en la voyant, je me suis dit que le col était parfait pour faire mini col de vampire!

vampir1

Das Kleid ist aus schwarzem und rotem Pannesamt. Den Rock habe ich begradigt und Kellerfalten an den Seiten eingebaut. Ausserdem sind die Ärmelbündchen leicht ausgestellt und mit rotem Pannesamt gefüttert. Mit der Fledermaustasche die ich euch gestern gezeigt habe, haben wir ein perfektes Vampiroutfit!

vampir3

J’ai cousu la robe en velours pané noir. J’ai rallongé la jupe et l’ai cousu un peu plus droite et ajouté des plis creux sur les côtés. Le bas des manches est comme le col doublé de velours pané rouge. Avec le sac chauve-souris que je vous ai montré hier, voilà un ensemble parfait pour une petite vampire!

vampir5

 Booh und gruseligen Abend!