0

Meeresblau für den Großen/ Bleu océan pour le grand


Streifentony6

Ein wenig antizyklisch mein letztes Projekt… Eigentlich hatte ich diesen tollen dünnen Bio Sommer Sweat von Albstoffe für das Stoffbüro (Streifenliebe Meerblau/Uni Meerblau und passendes Bündchen) für einen Frühjahrshoodie gekauft… Tja dann kam der Sommer schneller als gedacht und ich wollte keine Pullis mehr nähen ;-). Egal, der Oktober ist doch noch recht warm und in den Klassenzimmern ist es ohnehin meistens zu warm!

Pas trop de saison mon dernier projet… J’avais acheté ce sweat bio plutôt fin de chez Stoffbüro avec l’idée d’en faire un sweat pour le printemps, mais l’été est arrivé plus tôt que prévu et je n’étais plus d’humeur à coudre des pulls. C’est pas grave, finalement on a eu un mois d’octobre super doux et puis les salles de classe sont plutôt surchauffées, il est donc parfait en cette saison aussi!

Streifentony4

Jetzt war der Schrank wieder leer und ich musste ihn endlich verarbeiten. Ich hatte schon einen geteilten Pulli im Kopf und so ist es wieder einen Tony von Pattydoo geworden.

Un coup d’oeuil dans l’armoire vide après la rentrée des classes a suffi à me motiver à enfin coudre ce sweat. J’avais déjà prévu un sweat en deux parties, c’est donc de nouveau un Tony de Pattydoo.

StreifentonyFB

 

 

Bei Streifenstoffen habe ich immer den Anspruch, die Streifen an den Seiten genau aufeinander treffen zu lassen, egal ob ich dafür eine halbe Stunde stecken muss ;-). Dieses Mal habe ich aber nicht bedacht, dass die nach vorne laufenden Seitennähten es mir nicht leicht machen würden… Ich musste ein wenig am Stoff rumziehen und es ist natürlich nicht perfekt geworden, aber wahrscheinlich hat das Kind das nicht mal gemerkt… Über den neuen Sweat hat er sich auf jeden Fall gefreut!

Quand je couds des tissus à rayures, j’aime qu’elles s’alignent parfaitement au nivau des coutures latérales, même si je dois pour ce faire, passer une demi heure à épingler mes pièces. Mais là, je n’avais pas pensé que ca allait être difficile voire impossible car les coutures latérales sont orientées en biais vers le devant du sweat…J’ai dû un peu tirer sur le tissu et évidemment, ce n’est pas parfait, mais je crois que le grand ne l’a même pas remarqué. En tous cas, il est très content de son nouveau sweat.

Streifentony2

Genäht habe ich wieder eine Größe S (wie bei diesem hier). Dadurch dass der Sweat hier viel dünner ist als der Jenna, wirkt der Pulli viel größer. In dem Fall stört es gar nicht, aber das sollte man (ich :-)) beachten wenn man die Passform beibehalten will. Jetzt darf das Kind wohl in die Breite wachsen!

Niveau taille, j’ai refait un S (comme pour celui-ci). Mais étant donné que mon tissu cette fois était assez fin, le pull paraît beaucoup plus grand. Sur ce sweat ce n’est pas bien grave (le grand pourra pousser un peu dans le sens de la largeure ;-)), mais c’est une chose à laquelle il faut penser si on veut garder la même „seyance“.

Streifentony1

Damit gehe ich endlich mal wieder bei AfterWorkSewing und der BioLinkParty von Keko Kreativ vorbei schauen!

Advertisements
2

Ein 1. Lotta Skirt/ Une première Lotta…bio


Lotta Skirt5

Aus den Resten von meinem Louisa Dress aus den Biostoffen von Monaluna, musste ich natürlich was für die Kleine nähen. Ursprünglich war ich ja auf diese zwei Stoffe gestoßen, als ich für sie eine schöne rote Baumwolle suchte!

Il fallait que je couse quelque chose pour la petite avec les restes de tissus bio Monaluna de ma Louisa Dress. C’est quand même grâce à elle que je suis tombée sur cette magnifique cotonade en cherchant quelque chose de rouge!

Lotta Skirt3

Genäht habe ich zum ersten Mal das „Lotta Skirt“ wieder von Compagnie M. Ich habe ja schon gesagt, dass ich die kleinen Details an ihren Schnitten sehr gern mag, sie sind immer perfekt um Stoffe zu kombinieren. Ausserdem befinden sich in der Anleitung immer wieder sehr hilfreiche Tipps, wie z.B wie man eine schöne Kräuselung hinbekommt.

Je me suis lancée dans une jupe Lotta, encore un patron de Compagnie M. qui me fait de l’oeuil depuis un moment. Je l’ai déjà dit, j’adore ces petits détails dans ses patrons qui permettent de magnifiquement combiner deux tissus. De plus, les notices explicatives sont pleines de conseils techniques, comme par exemple „comment obtenir des fronces parfaites“.

Lotta Skirt1.

Bei der Größe, lag ich trotz Messen schön daneben. Der Rock ist an der Taille sehr groß geworden: ich habe eine Gr. 8 Jahre genommen und den Rock verlängert . Dank der Anleitung, konnte ich aber einen Knopfgummi hinten einnähen, so dass der Rock jetzt sitzt und vielleicht auch ein wenig länger tragbar ist!

La prise de mesures ne doit pas être mon fort, car la jupe était beaucoup trop large à la taille (j’ai cousu un 8 ans en le rallongeant de quelques centimètres). Mais grâce aux explications, j’ai mis un élastique à boutons au dos, ce qui permet d’ajuster la jupe et de pouvoir la porter plus longtemps.

Lotta Skirt4

A propos länger tragbar… leider habe ich das schöne Röckchen nicht vor den Ferien geschafft, aber es ging in den letzten Tagen auch prima mit einer Leggin drunter.

A propos de porter plus longtemps… je n’ai pas eu le temps de la faire avant les vacances et les températures baissent à vue d’oeuil. Mais elle était tout à fait portable ces derniers jours avec un leggin assorti.

Lotta Skirt2

Fazit: ich finde den Schnitt wunderschön! Der Rock erfordert ein bißchen Zeit und Erfahrung, die Anleitung ist aber sehr detailliert und die Bilder vielsagend, die „Mühe“ lohnt sich absolut!

Ma conclusion: j’adore ce patron! Il demande certes un peu d’expérience et de temps, mais les explications sont très détaillées et claires, le mal, si on peu parler de mal ;-),  en vaut la chandelle!

Lotta Skirt 6

Bonne couture!

P.S: ca fait quelque temps que je constate que la couture avec des tissus bio est de plus en plus d’actualité en France (voir par ex. le dernier article de Thread and Needles), si le sujet vous intéresse, allez faire un tour sur le site de Keko Kreativ. Il est en allemand mais elle organise chaque mois une Link Party destinée aux cousettes en tissu bio, ca donne des idées!

Verlinkt mit After Work Sewing und der Bio Linkparty von Keko Kreativ

3

Blau geht immer, und ist noch besser mit rot/ Le bleu, encore mieux avec du rouge


Auf der Suche nach einem roten Stoff für die Kleine, bin ich auf die wunderschönen Bio Stoffe von Monaluna bei der Eulenmeisterei gestoßen. Als erster wanderte die Bio Popeline „Sprig“ aus der Kollektion Simple Life in den Warenkorb, dann fand ich den „Sun Spots“ aus der Kollektion Wanderslust so toll, dass ich ihn mitbestellte. Die beiden gehören zwar nicht der gleichen Kollektion, für mich passen sie aber perfekt zusammen!

A la recherche d’un joli tissu rouge pour la petite, je suis tombée sur les cotons bio be Monaluna dans la boutique Eulenmeister. J’ai tout de suite adoré les deux popelines „Sprig“ et „Sun Spots“ qui, bien qu’elles ne soient pas isssues de la même collection, harmonisent parfaitement.

LouisadressML4

Als die Stoffe dann ankamen, war ich so begeistert, dass ich sie doch für mich behalten wollte… Und dann war auch schnell entschieden was daraus werden sollte; ein Louisa Dress von Compagnie M! Den Schnitt habe ich schon letzten Herbst ausprobiert (aber aus Jeansjersey, hier schon mal gezeigt), und er hat mir sehr gut gefallen.

Quand j’ai recu le paquet, j’étais tellement emballée par les couleurs et la qualité des tissus, que j’ai voulu les garder pour moi. Et le projet à coudre avec a été vite trouvé,une Louisa Dress de Compagnie M. J’ai essayé ce patron cet automne (en jersey épais, ) et il me plait beaucoup.

LouisadressML5

Ich mag die Schnitte von Compagnie M sehr gern. Sie sind schlicht mit ganz tollen kleinen Details, die perfekt sind um Stoffe zu kombinieren. Hier habe ich mich für den Ausschnitt, von dem Lotta Dress inspirieren lassen. Einen Schlitz habe ich auch in den Ärmeln eingebaut, und weil ich es schade fand, dass man den Innenstoff nicht wirklich sah, habe ich die Seiten des Schlitzes einfach nach Aussen geklappt.

De plus les patrons de Compagnie M. en plus d’être simple à coudre et extrêmement bien expliqué, permettent grâce à plein de petits détails, de combiner deux tissus. Ici je me suis inspirée du décoleté de la robe Lotta par exemple. J’ai aussi ajouté une fente aux manches qui sont doublées. Comme on ne voyait pas assez le tissu de doublure, j’ai replié les côtés de la fente, ce qui rappelle un peu l’encolure.

LouisadressML3

Leider habe ich beim Ausschneiden diesmal nicht aufgepasst und den Schnitt nicht verlängert, so ist das Kleid ein bißchen knapp für mein Geschmack geworden. Ansonsten passt das Kleid perfekt! Zum anprobieren und bevor ich den Reisverschluss annähe, nähe ich gerne die hintere Naht mit langen Stichen zusammen. Und wenn ich in das Kleid reinkommen, spare ich mir dann gerne den Reisverschluss ;-). Hier hat’s wieder geklappt!

Malheureusement, je n’ai pas fait attention en découpant mon tissu et ai oublié de rallonger la robe. Elle est donc un poil courte à mon goût, et surtout pour monter sur le vélo! Sinon, aucun changement effectué, elle tombe parfaitement. Quand j’essaie une première fois une robe, je ferme à gros point la couture dorsale (avant de mettre la fermeture éclair). Si j’arrive à rentrer dedans, je laisse tomber la fermeture! Ca a encore marché cette fois ;-).

LouisaMLI

Bis jetzt war ich bei der 12 Colors of Handmade Fashion Aktion von Selmin nicht so fleißig, das ändere ich hiermit denn Blau ist die Farbe des Monats!

Et avec cette nouvelle robe bleue, je m’en vais participer au défi du mois chez Selmin de Tweed and Greet!

LouisadressML1

Verlinkt mit AfterWorkSewing, Thread and Needles und der Bio Linkparty von Keko Kreativ

 

1

Nore Dress als Shirt, das 1./ Premier Nore Dress version T-Shirt


Nore5b

Unabhängig von einander habe ich den mini Jacquard Jersey Drizzle von Hamburger Liebe für Albstoffe und den „Amore Sole Mio“ Jersey, ebenfalls Hamburger Liebe, gekauft. Es sollen wieder ein leichter Pulli und ein Shirt für mich werden. Als sie aber beide neben einander auf der Wäscheleine hingen, fiel mir auf, dass sie perfekt zu einander passen.

J’avais acheté le mini jacquard „Drizzle“ de chez Albstoffe et le jersey „Amore Sole Mio“, également de la Designerin Hamburger Liebe mais pour Hilco, indépendamment l’un de l’autre pour m’en faire un pull et un nouveau polo. Et puis quand je les ai vus côte à côte sur mon étendoir, je me suis rendue compte qu’ils s’accordaient parfaitement!

Nore3

Und da ich unbedingt das neue Schnittmuster von Compagnie M. das Nore Dress ausprobieren und beim aktuellen Wettbewerb mitmachen wollte, war klar dass ich die zwei Stoffe für meine erste „Nore“ nehmen würde. Oooh! Und schon ein Fleck ;-).

Et comme je voulais absolument essayer le nouveau patron „NoreDress“ de Compagnie M. et participer à son petit concours, j’ai décidé de combiner ces deux tissus pour faire ma première „Nore“. Ups… déjà une tâche…

Nore1

Ich habe hier erstmal die Shirtversion genäht. Durch die schicke Unterteilung, ist der Stoffgebrauch sehr gering, also perfekt um die Reste meiner Shirts zu verwenden. Und weil Kind und Mutter in dem Fall den gleichen Geschmack haben, fügte sich alles wunderbar zusammen!

Pour commencer, j’ai cousu la version T-Shirt. Grâce à ses inserts, le métrage nécessaire est assez bas, du coup parfait pour utiliser les restes de mes deux projets. Et comme la petite a eu ici les mêmes goûts que moi, ca tombait très bien!

Nore2

Nore war ganz einfach zu nähen. Vielleicht sollte man ein wenig Erfahrung mit dem Nähen von Einsätzen einbringen, aber das habe ich schon öfters mit Baumwollstoffen gemacht, also ging es bei mir problemlos! Der Schnitt für das Shirt ist nicht eingezeichnet, dafür aber die Längen um die man das Kleid kürzen sollte eingegeben. Fazit: ein sehr schöner Schnitt, der nicht nur mir gefällt ;-).

C’est un top plutôt simple et rapide à coudre. Il est bien sûr avantageux d’avoir déjà cousu des inserts, mais avec les photos du descriptif et comme j‘ en ai déjà cousus souvent en coton, ca a été facile. Le patron pour le T-Shirt n’est pas dessiné mais il est précisé de combien raccorcir la robe pour chaque taille de T-Shirt. En bref, un patron très réussi qui ne plait pas qu’à moi ;-).

Nore4

 

Verlinkt mit der BioLinkparty von Keko Kreativ, AfterWorkSewing und Thread and Needles

Bonne fin de semaine!