0

Herbstfarben im Sommer? Couleurs d’automne en été?


maelenyd

Noch ist es tatsächlich so warm, dass man, finde ich, sommerliche Teile zeigen kann! Diesen Sommer stand ein zweiter Geburtstag an, und wie immer, sollte ein genähtes Stück unter den Geschenken sein.

Il fait encore tellement beau qu’on peut encore montrer des cousettes estivales je trouve! Comme nous avons un deuxième anniversaire en été et qu’un cadeau maison ne doit pas manquer parmi les paquets, je me suis lancée rapido dans la couture avant de partir en vacances.

Maelenya

Auf der sicheren Seite bin ich noch mit dem Jumpsuit. Es ist also wieder eine Maeleny geworden, eine Größe zu groß genäht, aber so passt er nächstes noch ;-). Da Ethnomuster gerade hoch im Kurs sind, und ich gerne Sommersweat für die Jumpsuits nutze, habe ich mich trotz Herbstfarben für den „Boho chic“ entschieden.

Les jumpsuits étant toujours autant appréciés, j’ai refait une „Maeleny“ de Ki-ba-Doo, une taille trop grande cette fois, mais comme ca, il ira plus longtemps… Question tissu, en ce moment, c’est la grande mode des motifs ethno chez nous, j’ai donc choisi, malgré ses couleurs automnales, le sweat léger „Boho chic“ de chez Lillestoff.

Maelenyc

Für den Bundstreifen und die Träger passte der Jersey in Weinrot von Lillestoff perfekt. Viel mehr gibt’s ja nicht zu sagen :-), ich glaube es ist ein gemütliches Teil aus einem schönem außergewöhnlichen Muster geworden!

Le jersey bordeaux, également de chez Lillestoff, correspond parfaitement au bordeaux du sweat, du coup il était parfait pour la ceinture et les bretelles. Pas grand chose de plus à dire, ce jumpsuit est une cousette bien confortable et originale grâce à ce très chouette tissu!

maelenye

 

und hiermit verlinke ich mal wieder zu After Work Sewing, den Lillelieblinks und Thread and Needles 🙂

Bonne couture!

 

Advertisements
2

Schnelle Manschetten für Macalla/ Des manchettes pour Macalla


Macalla8

Nicht nur für meinen Kochblog hatte ich euch „exotische“ Berichte versprochen. Nein, neben Rezepte und Gewürze, musste ich natürlich auch Stoffe aus Indien mitbringen :-).

Si vous me suivez sur Facebook, vous aurez vu que je ne vous avez pas promis que des posts „exotiques“ sur mon blog cuisine. Evidemment, je n’ai pas ramené que des recettes et épices de l’Inde, les tissus ont également bien remplis les sacs à dos au retour!

Macalla7

Die leichten Baumwollstoffen eignen sich perfekt für die Sommergarderobe. Also habe ich losgelegt! Der senffarbene Stoff mit blauem und braunem Paisley Muster hat mich trotz seiner Leichtigkeit in Herbststimmung gebracht, und so habe ich mich für eine langarm Bluse entschieden.

Ces cotons indiens tout léger sont idéals pour la garde-robe estivale. Je me suis donc lancée. Mais finalement je trouve ce tissu couleur moutarde avec ses motifs paisley en bleu et marron plus adapté à l’automne. J’ai donc décidé de me faire une chemise à manche longue.

Macalla1

Genäht habe ich wieder eine Macalla von Ki-Ba-Doo weil ich meine 2 Ersten ständig trage. Ausserdem ist die Bluse, ohne Passe und angehaltenen Ärmeln sehr schnell zu nähen und sitzt!

J’ai recousu une „Macalla“ de Ki-Ba-Doo car je porte constamment mes deux premières. De plus, elle est construite très simplement et du coup rapide à coudre.

Macalla4

Die vorderen Abnäher habe ich für mehr Bewegungsfreiheit weggelassen. Und weil die Ärmellösung mir zu „unfertig“ war (die Ärmel werden einfach gesäumt), habe ich große Manschetten angenäht. Dafür reicht es ein Viereck in der doppelten gewünschten Länge der Manschette und in der Breite des Ärmels zu schneiden. Dann wir das Viereck der Länge nach in der Mitte R auf R gefaltet, die kurzen Seiten zusammen genäht. Das gedoppelte Viereck wird auf Rechts gewendet, mit der offenen Seite an der unteren Kante des Ärmels gesteckt und angenäht. Ich finde es ist eine ganz schnelle und trotzdem elegante Lösung für einen Ärmelabschluss.

Je n’ai pas cousu les pinces sur le devant pour avoir un peu plus d’aisance. Dans le patron, les manches sont simplement ourlées ce qui ne fait pas très fini à mon goût. J’ai donc ajouté des grandes manchettes à ma Macalla. Pour cela il suffit de couper un rectangle de tissu de longueur égale au tour du poignet et de hauteur double de la hauteur de manchette voulu. Plier le tissu dans la longueur endroit contre endroit, coudre les côtés courts, retourner et coudre les côté ouvert du rectangle au bas de la manche. Je trouve que c’est une solution rapide et quand même élégante pour finir les manches.

Macalla5

und nach langer langer Zeit, gehe ich hiermit wieder mal zum Rums rüber!

Bonne couture!

2

Wollhoodie/ Hoodie en laine


Auch für Männerhoodies darf es mal was anderes als Sweat sein!

Même pour les hommes, un hoodie ne doit pas toujours être en sweat!

Seit ich vor ein paar Jahren angefangen habe zu nähen, finde ich, dass das Angebot an Strickstoffen sich enorm entwickelt hat. Nur sind die oft gemusterten z.B Jacquardstoffe nicht unbedingt was für einen Männerpulli.

Depuis que j’ai commencé à coudre, l’offre de tisssu maille s’est vraiment énormément développé. On trouve par exemple de beaux jacquards, mais souvent avec des motifs pas forcément adaptés à un pull pour homme.

Wollpaneo5

Umso glücklicher war ich also, als ich Anfang des Jahres diesen gestreiften Wollstoff bei 1000 Stoff entdeckte. Der musste zu mir! Mit seinen 80% Wolle und 20% Baumwolle ist er mollig warm und schön weich zugleich.

J’ai été d’autant plus contente de découvrir ce superbe lainage chez 1000 Stoff en début d’année. Avec ses 80% laine et 20% coton, il est agréablement chaud et doux.

Wollpaneo2

Erstmal sollte es ein einfacher Pulli werden, ein im bretonischen Stil. Nur war ich mir unsicher ob ich aus dem Stoff, der leicht elastisch aber ziemlich dick ist, ein vernünftiges Bündchen für den Halsausschnitt schneiden könnte. Also habe ich mich für einen Kapuzenpulli entschieden und somit die Halsauschnitt-Problematik aus dem Weg geräumt.

Je voulais en faire un pull marin mais n’étais pas sûr de comment finir l’encolure (un biais avec ce tissu certes un peu élastique mais assez épais me paraîssait risqué). J’ai donc opté pour un pull à capuche, ce qui a éliminé mon problème d’encolure.

Wollpaneo3

Da ich ein wenig kopierfaul bin, habe ich auf einen altbewährten Schnitt zurückgegriffen: den Paneo von Kibadoo. Er ist allerdings für dünnere Stoffe konzipiert. Um sicher zu sein, dass die Größe, die ich sonst immer nähe, passt, habe ich einfach überall einen halben Zentimeter zugegeben, der Pulli passt so prima! Eine Knopfleiste wollte ich hier auch nicht einbauen und habe deshalb die Kapuze leicht abgeändert damit sie sich in der vorderen Mitte leicht überkreuzt.

Comme je n’aime pas trop copié les patrons, j’en ai choisi un que j’ai déjà souvent cousu; Paneo de Kibadoo. Il est concu pour des tissus fins (jersey), j’ai donc ajouté 0,5 cm à toutes mes coutures et il tombe très bien! J’ai également modifié la capuche afin d’en obtenir une qui se superpose légèrement devant.

Wollpaneo4

Die Kapuze habe ich wieder mit einem Beleg genäht. Die offene Kante von diesem und die Mittelnaht der Kapuze sind mit einem Baumwollband verdeckt, das sind dann finde ich, sauberer aus.

J’ai cousu la capuche avec une parementure pour ne pas ajouter une doublure et allourdir le tout. La couture de la parementure est celle du milieu de la capuche sont cachés avec une ruban coton, je trouve que ca fait plus propre.

Wollpaneo1

Inzwischen habe ich übrigens einen Pulli aus genau dem Stoff genäht (den gab es auch in Marine mit dünnen weissen Streifen) und den Halsauschnitt mit einem Streifen des selben Stoffes versäubert, das ging prima!

Entre temps, j’ai cousu un pull marin avec ce tissu (il existe également en bleu marine avec rayures plus fines blanches), et fait l’encolure avec une bande de ce même tissu, finalement, ca a très bien marché!

Hiermit verlinke ich mal zu After Work Sewing und Thread and Needles 🙂

Bonne couture!

 

1

Jumpsuit, eine Premiere! Ma première combishort!


Maeleny5

Schon lange wünscht sie die Große einen Jumpsuit für den Sommer. Wenn solche Anfragen kommen, gehe ich dem gerne nach! Also habe ich mich auf die Suche nach dem passenden Schnitt gemacht. Ich wollte ihn gerne aus einem dünnen Jeansstoff nähen, es kam mir robuster vor als mit Jersey, vor allem im „Sitzbereich“.

Ca fait longtemps que la grande me demande une combishort. C’est donc avec plaisir que je me suis mise en quête d’un patron approprié. Je voulais le coudre dans un tissu jean fin qui me paraissait plus robuste qu’un jersey.

Maeleny1

Nun sind die meisten Schnitte die ich gefunden habe für Jersey ausgelegt. Bei Oberteilen die ich aus Webware statt Jersey nähe, nehme ich einfach die nächste Größe. Bei einer Hose, kam es mir riskant vor, ich nehme an (hoffe!), dass die Schnitte anders konstruiert sind jenachdem ob der vorgesehene Stoff nachgibt oder nicht.

Mais tous les patrons que j’ai trouvé (ou presque) sont coupés pour du jersey. Quand je fais un haut en chaine et trâme avec un patron pour jersey, je prends souvent simplement une taille au dessus. Pour un pantalon, ca me semblait risqué étant donné que la coupe doit différer selon si le tissu est élastique ou non.

Maeleny3

Und dann fiel mein Blick auf diesen dickeren Interlock Jersey von Lillestoff den ich letztes Jahr gekauft hatte. Irgendwie war mir doch keine Verwendung für eingefallen und so hat lange hier rumgelegen. Für diesen Jumpsuit ist er absolut perfekt! Elastisch, so dass ich den Maeleny von Kibadoo als Schnittmuster nehmen konnte, aber so fest, dass er nicht nach einer Stunde am Po schlabbert und robust genug um nicht schnell abgenutzt zu wirken.

Et puis j’ai (re)découvert dans mes stocks cet interlock de chez Lillestoff que j’avais commandé l’an dernier et finalement pas utilisé. Pour cette combishort, il est parfait! Suffisament élastique pour me permettre d’utiliser le patron Maeleny de Kibadoo, mais également assez „raide“ pour ne pas bailler au niveau de l’assise après avoir été porté une heure. Enfin il est assez robuste pour laisser les enfants s’assoir un peu nimporte où comme ils le font souvent…

Maeleny2

Ich dachte mir schon, dass die Große ihren Jumpsuit gerne eher schlicht hätte, also habe ich ihn komplett aus dem „Fischbone“ Interlock genäht und ihm eine kleine grüne Note in Form von Jerseyträgern, Einfassbändern und Innentaschen verpasst. Bei der Größe bin ich auf Nummer sicher gegangen und habe eine 34 genäht, für das 1,65 M große Kind perfekt, wird wahrscheinlich noch nächstes Jahr passen. Das wurde ein sehr beliebtes Geburtstagsgeschenk und wird standig getragen!

Je me doutais que la grande aimerait un truc assez sobre. J’ai donc cousu la combishort entièrement avec l’interlock en simplement ajoutant une petite note de couleur au niveau des poches et de l’encolure. Pour être sûr au niveau de la taille, j’ai cousu un 34 qui convient à ses 1,65 M, je pense qu’elle ira même encore l’an prochain. Ce fût une réussite de cadeaux d’anniversaire, elle ne la quitte plus!

Maeleny4

 

Verlinkt mit den LilleLiebLinks, AfterWorkSewing und Thread and Needles

Bonne couture!