1

Ärmelexperimente am Strandkleid/ Mini manches et robe de plage


elfenwelt1

Zum Geburtstag der Kleinen habe ich diesen tollen Jersey „Elfenwelt“ von Lillestoff mit einem super niedlichen Design von Susalabim gekauft. Ich wollte gerne wieder ein Strandkleid nähen weil sie ihr maritimes Strandkleid so gerne mag. Aber der Sommeranfang war so kalt, dass ich mir nicht vorstellen konnte, dass wir dieses Jahr noch ärmellos rumlaufen würden!

Pour l’anniversaire de la petite, j’avais acheté ce super Jersey de chez Lillestoff „Elfenwelt“ dont j’adore le motif. Je voulais lui refaire une robe de plage puisqu’elle adore sa robe de marin. Mais avec les températures polaires du début de l’été, je ne pouvais pas m’imaginer coudre une robe sans manches!

elfenwelt4

Also habe ich einen kleinen Versuch gemacht, und die Schulteröffnungen um 2,5 cm nach Aussen verschoben (nur an der Schulter, nicht unter dem Arm!). Und statt den Saum umzuschlagen, habe ich ein 1 cm breites Bündchen aus Jersey angenäht. So ergibt sich einen schönen angeschnittenen Ärmel!

J’ai donc fait un essai et rallongé de 2,5 cm les manches (au niveau des épaules seulement). Et au lieu de faire un simple ourlet, j’ai cousu une band de jersey qui dépasse d’environ 1 cm. Ca donne de jolies petites manches.

elfenwelt2

Ansonsten, habe ich dieses Mal den Gummi weggelassen und an der Stelle einfach einen Jerseystreifen mit 4 cm Breite eingesetzt. So ist wieder ein Lieblingsteil entstanden, das jetzt noch getragen wird, uns wenn es morgens noch ein bißchen frisch ist, wird einfach eine Jeans drunter angezogen!

Sinon, j’ai laissé tomber l’élastique de la taille et l’ai remplacé par une bande de jersey de 4 cm de la même couleur que celui des emmanchures. La robe a été portée tout l’été, et maintenant que les matins sont un peu plus frais, on enfile juste un jean dessous!

elfenwelt3

Jetzt war es das mit den Sommerbildern ;-), die Herbstgarderobe ist mal dran!

Je clos la collection estivale avec ce Post, maintenant, au tour des cousettes d’automne!

Verlinkt mit LilleLiebLinks, Bio Linkparty von Keko Krativ, Thread and Needles und AfterWorkSewing

8

1 Meter für 1 Strandkleid/ Robe de plage avec 1 mètre de jersey


Lange habe ich mit dem Strandkleid von Kibadoo geliebäugelt… Immer wieder guckte ich ein bißchen neidisch zu den Kleidern meiner Mädels. Aber bei Jerseykleidern, bin ich ja immer vorsichtig, die verstecken die Speckröllchen nicht so gut ;-))).

Ca faisait un bon moment que je faisais des yeux à la petite robe de plage de KiBaDoo. A chaque fois que je voyais celles de mes filles, ca me donnait envie… Mais bon, je reste prudente avec les robes en jersey qui ne pardonnent aucune poignée d’amour…

StrandkleidLillestoff3

Tja, und dann lag der schöne Lillestoff Jersey da, eingentlich nur 1 Meter den ich für einen T-Shirt gekauft hatte, und ich beschloss es zu probieren. Das Oberteil vom Strandkleid hatte ich schon für mich mehrmals genäht, eher als enges T-Shirt. Da es mir so ganz gut gefiel, habe ich einfach einen Rockteil dran genäht; enger als der im Schnitt da mein Stoff nicht mehr reichte.

Et puis en rangeant mes tissus par une chaude journée d’été, je suis tombée sur un petit mètre de ce joli jersey de chez Lillestoff que j’avais acheté pour me faire un Tee-Shirt et ai décidé de me lancer. J’avais déjà cousu plusieurs fois le haut de la robe pour en faire des petits tops ajustés. Comme ils me plaisent bien comme ca, j’ai juste rajouté un rectangle un peu plus serré que sur le patron pour en faire la partie jupe.

Den Gummizug konnte ich weglassen, da ich das Kleid enger genäht habe. Dafür habe ich zwischen Oberteil und Rockteil eine dünne Jersey Paspel in Aprikosen Farbe eingenäht, ihr wisst ja, ich kann nicht ohne Paspel :-)))). Es sieht natürlich ganz anders aus als das Originalkleid, aber gefällt mir so sehr gut. Den Aprikosen Jersey hatte ich zusammen mit dem „Little Bloomy Dream“ in Flieder bestellt, und ich war überrascht zu sehen wie schön sie zusammen passen!

StrandkleidLillestoff2

Comme j’ai cousu la robe de facon plus ajustée que sur le patron, pas besoin de taille élastiquée. Elle ne donne donc pas le même effet que l’originale mais me plait comme ca! Entre le haut et le bas, je n’ai pas pu résister à ajouter un petit passepoil, cette fois ci dans un jersey abricot qui se marie parfaitement avec le jersey „Little Bloomy Dream“ et ses tons roses/mauves.

Und was wäre ein Strandkleid ohne Meer? Klar, ich musste es beim Ausflug ans Meer mitnehmen! Aber es trägt sich so angenehm, dass ich es ständig anhaben könnte :-). Und wie gut, dass Fee vom Blog FairyLikes, die Gastgeberin für den diesmonatigen #12LettersOfHandmadeFashion einen S gezogen hat!!! So kann ich dieses Mal ohne Kopfzerbrechen und Wortspielereien wieder mitmachen! Am Ende des Monats werden bei Fairylikes alle August Beiträge gezeigt, schaut mal vorbei :-).

Bien sûr, j’ai amené ma petite robe de plage à la mer pour faire quelques photos! Mais elle est bien loin la mer maintenant… Peu importe, cette robe est tellement confortable que je ne la quitterais plus :-). Et comme son nom commence par un S (Strandkleid soit Robe de plage), je participe au défi 12 Letters of Handmade Fashion du mois d’Août!

StrandkleidLillestoff1

LG, al

Verlinkt mit After Work SewingLillestoff Lillelieblinks und Thread and Needles

0

Sommer Top/ Top d’été


Egal ob der Sommer kommt oder nicht, ich habe mal wieder den Schnitt „Strandkleid“ von KiBaDoo genäht. Als Top genäht passt der auch perfekt zu Jeans!

Même si l’été ne montre en ce moment que le bout de son nez, j’ai ressorti mon patron „Strandkleid“ (Robe de plage!!!) de KiBaDoo. Raccourci en top, il va parfaitement avec un jeans!

fresh4

Und mit dem Stoff „Fresh“ von Lillestoff wusste ich das ich einen Treffer landen würde! Große Freude bei der Großen 🙂

Côté tissu, je me doutais bien lorsque j’ai découvert „Fresh“ de Lillestoff, qu’il allait avoir un grand succès!

Fresh2

Das war’s schon für heute, der nächste Post „muss“ schon geschrieben werden ;-).

Ce sera tout pour aujourd’hui, il „faut“ que j’attaque mon prochain Post!

fresh5

Bonne semaine!

verlinkt mit Thread and Needles , Lillestoff Blog und Handmade on Tuesday

2

Ein maritimes Kleidchen/ Petite robe style marin


Vor ein paar Tagen war es noch so warm, dass ich mich ans Sommerkleidernähen ran gemacht habe. Tja…jetzt brauchen wir doch noch eine Hose drunter! Und eigentlich ein Jäckchen ;-).

Aber das Strandkleid von Ki-Ba-Doo (auch als Shirt übrigens richtig richtig schön!!! Letztes Jahr hier schon gezeigt) macht auch als lange Tunika über einer Jeans eine gute Figur!

Strandkleid1

Il y a quelques jours il faisait tellement beau que je me suis mise à la couture estivale. Et puis… zut alors! Voilà qu’il faut qu‘ on ressorte les pantalons…Mais la robe „Strandkleid“ de Ki-Ba-Doo se porte finalement aussi très bien en tunique sur pantalon! Au fait, la Strandkleid se décline bien sûr aussi en un top très très joli, je vous l’ai montré l’an dernier)

Kleine Änderung zum Originalschnitt: ich habe wieder Ösen mit SnapPap verstärkt angebracht und einfach eine Schnur durch den Tunnel gezogen anstatt ein Gummi anzubringen. Den Beleg habe ich, wie Claudia aka Frau Liebstes (also die Schnittmacherin) es ihrem Blog mal gezeigt hatte, nach aussen angenäht.

Strandkleid2

 

Strandkleid4

Mes petits changements par rapport au patron d’origine: j’ai posé des oeuillets (de nouveau renforcés avec le fameux SnapPap) et enfilé une cordelette dans le tunnel au lieu d’un élastique. Et comme Claudia du blog Frau Liebstes (c’est elle qui fait les patrons) l’avait déjà montré, j’ai cousu la parementure sur l’extérieur de la robe. Ca donne un effet bien sympa!

Strandkleid3

Bonne couture!