0

Farbwechsel/ Changement de couleurs


Kraniche1

Ewig habe ich hauptsächlich grüne und blaue Töne für die Große genäht. Ein wenig, muss ich gestehen, um mich (sie) vom Pink und Schwarz, ungefähr die einzigen Farben die Jahrelang für angehende Teens in den bezahlbaren Läden zu finden waren, „abzugrenzen“.

Pendant longtemps, je n’ai cousu que du bleu ou du vert pour la grande. Je dois avouer que c’était surtout pour changer du rose et du noir qui semblait être la norme dans les magasins à prix abordables (enfin ici en tous cas…).

Kraniche2

Diesen Winter waren die Beeren/Erdtöne auf einmal total in und ich habe mich überzeugen lassen. Nachdem ein schöner Burgund farbener Hoodie sehr gut ankam, wollte ich es nochmal mit einem Sommerteil in diesen Farben probieren.

Cet hiver, les couleurs aux notes de fruits rouges étaient à la mode et je me suis laissée convaincre par ces jolies teintes. Après avoir cousu un sweat très apprécié dans un joli bordeaux, je me suis dit que j’allais retenter l’expérience avec une cousette estivale.

Kraniche3

Der Trop Top aus double Gauze vom letzten Jahr wird so oft getragen, dass ich mir sicher war, der Nächste würde auch den Test bestehen. Und Double Gauze habe ich zwar für mich noch nicht vernäht, aber sie liebt diesen Stoff. Also habe ich nochmals zugeschlagen und bei Frau Tulpe diese Kraniche von Kokka bestellt. Um dem Top ein wenig Pep zu verleihen, habe ich wieder eine Note Neon Farbe hinzugefügt, was definitiv immer Zuspruch erhält: Neon in allen Farben ist immer willkommen!

Le Trop Top en double gaze de coton de l’an dernier passant chaque semaine à la machine, je me doutais qu’un second serait vite adopté. Côté tissu, je n’ai jamais cousu de double gaze pour moi, mais elle adore ce tissu, du coup je me suis relancée avec ces grues facon origami sur fonds framboise. Et pour donner un peu de peps au top, je lui ai bien sûr ajouté une touche de fluo…

Kraniche4

Dieses mal habe ich also den Trop Top wieder ohne Belege genäht und den Ausschnitt statt wie hier mit Schrägband, mit einer neonpink farbenen Paspel, ebenfalls bei Frau Tulpe gefunden, umgenäht.

J’ai, cette fois encore, cousu le Trop Top sans les parementures mais en cousant un passepoil rose fluo, trouvé avec le tissu chez „Frau Tulpe“, au niveau de l’encolure.

Kraniche5

Ivanne S. schreibt in der Schnittbeschreibung, dass die Größen fortlaufend sind, also nach der Gr. 12 Jahre vom Kinderschnitt, geht man rüber zur Größe 32 vom Erwachsenen Schnitt. Ich habe trotzdem eine Größe übersprungen und eine 34 genäht (allerdings verkürzt). So ist das Shirt ein wenig luftiger und hält hoffentlich ein bißchen länger, denn er ist ebenfalls heiss beliebt!

Les tailles du Trop Top se suivant et ayant cousu l’an dernier un 12 ans, j’aurais pu coudre un 32 du Trop Top adulte. Mais j’ai finalement opté pour un 34 en le raccourcissant un peu. Le top est agréablement ample sans faire sac à patates et j’espère qu’ainsi il tiendra un peu plus longtemps car il passe lui aussi tous les trois jours à la machine!

Kraniche6

Bonne couture!

Verlinkt mit Thread and Needles und Teens Point.

Advertisements
Bild
10

Gewagt…/Osé…


Jaune3

Ganz lange habe ich schon diesen wunderschönen Baumwollsatin von Kokka hier liegen. Ich hatte letztes Jahr einen Baumwollsatin ebenfalls von Kokka für meinen ersten „Trop Top“ vernäht, und war von der Qualität absolut begeistert: weich, leicht glänzend, leuchtende Farben, einfach zu nähen: perfekt! Also musste ich diesen gelben Baumwollsatin bestellen als ich ihn bei „1000 Stoff“ entdeckte.

Ca faisait un long moment que j’avais ce coton satiné de chez Kokka. J’en avais déjà cousu un l’an dernier (mon premier Trop Top), et avait été emballée par la qualité: tout doux, légèrement brillant, des couleurs vives, facile à coudre, en bref parfait! Alors quand j’ai découvert celui-ci en jaune chez „1000Stoff“, il a fallu que je me le commande…

jaune4

Da er nicht ganz günstig ist, und ich ihn nicht „versauen“ wollte, hat er auf seine Bestimmung lange warten müssen. Dann kam Selmin um die Ecke. Auf ihrem Blog „Tweed and Greet“ läuft dieses Jahr die Aktion „12 Colors of Handmade Fashion“, im April war die Farbe Gelb dran. Und weil meine erste Cheyenne mir sehr gur gefällt und sie sich wiedererwartend sehr gut nähen ließ, habe ich mich endlich getraut diesen tollen Stoff zu schneiden.

Comme il n’est pas donné et que je ne voulais pas le gâcher, il a été laissé de côté pendant un bon moment. Et puis Selmin est arrivée! Sur son blog Tweed and Greet cette année, elle a lancé l’action „12 Colors of Handmade Fashion“, au mois d’avril, le jaune était à l’honneur. Et comme ma première Cheyenne me plait beaucoup et qu’elle s’est, contrairement à mes attentes, facilement laissée coudre, j’ai enfin osé couper mon coupon!

jaune5

Ich habe dieses Mal die Hemd Variante genäht. Weil ich es eilig hatte, habe ich die Armauschnitt- und Seitennähte direkt genäht (ohne die französische Naht). Die Manchetten sind, aus Faulheitsgründen ;-), die von den 3/4 Ärmeln nur eben an den langen Ärmeln angenäht (die Manchette muss dann auf die Länge des Ärmels angepasst werden, also gekürzt).

Cette fois ci j’ai cousu la version chemise. Comme j’étais pressée de finir, j’ai cousu les emmanchures et les côtés directement (pas de coutures francaises donc). Les manchettes sont celles des manches 3/4 adaptées aux manches longues (un peu raccourcies).

jaune6

Zwischendurch fand ich, das mein Hemd wie ein schickes Pyjama Oberteil wirkte. Mit den Knöpfen hat sich das dann gelegt, aber ich wurde mir unsicher, ob es für mich und meinen Kickers doch nicht ein wenig zu schick ist. Inzwischen bin ich begeistert! Am liebsten werde ich sie mit Jeans tragen, das macht das ganze ein wenig lockerer. Und wie man bei diesem Rapsfeld bzw. bei den eingereichten Beiträgen zum 12 Colors of Handmade Fashion sieht, lässt sich gelb so schön mit blau kombinieren. Das hat mich übrigens jetzt angestachelt, Gelb mal ganz anders zu kombinieren…Mal sehen was daraus wird ;-).

Au premier essayage, ma chemise m’a fait penser à un haut de pyjama un peu chic…Une fois les boutonnières posées, ca m’est passé, mais je la trouvais un peu trop habillée pour mes Kickers et moi. Mais finalement, je la trouve très belle! Je la porterai de préférence avec un jean pour faire un peu plus „sportif“, et puis comme on le voit avec ce champs de colza et sur les photos de la galerie chez Selmin, le jaune et le bleu s’accordent parfaitement! A propos, ce fait me motive à combiner le jaune autrement… On va voir ce que ca va donner ;-).

jaune2

LG et bonne couture, al

verlinkt mit Rums und Thread and Needles

raps

14

TropTop die Zweite!/Un deuxième TropTop


 

 

TropTopA

Als Koko von GoldenCage ein O am 1. Mai gezogen hat, war ich erstmal ein bißchen perplex… Dann habe ich angefangen, alles was mir einfiel und mit O anfängt, aufzuschreiben. Die ganze Familie wurde angesteckt und die O-Wörter sind ein paar Tage lang durchs Haus so rumgeflogen!

Hihi, rumgeflogen ist jetzt das passende Stichwort! Ich habe mich dann irgendwann (nicht zuletzt inspiriert bzw. motiviert durch diesen fantastischen Kokka Stoff… ;-)) für ein Oberteil für HObby Ornithologen entschieden: ich musste ja einen Grund finden diesen so tollen Stoff zu kaufen…

Lorsque Koko de Colden Cage a tiré un O comme lettre du mois de Mai (dans le cadre du „12Letters of Handmade Fashion“ un défi couture organisé par 12 bloggueuses allemandes), j’étais un peu perplexe…Puis j’ai commencé par écrire tout les mots commencant par O qui me passaient par la tête. Toute la famille s’y est mise et les mots en O ont fusé de part et d’autres pendant quelques jours! j’ai fini par opté pour un Oberteil (un haut) pour Ornithologue en herbes ;-). Faut bien jouer avec les mots et surtout, il me fallait une raison d’acheter ce superbe tisssu de chez Kokka…

TropTopA5

Als Schnitt wollte ich gerne den TrOpTop von Ivanne S. für mich ausprobieren. Ich habe diesen letztens in seiner Kinderversion hier vorgestellt und auch erwähnt, dass er unendlich viele Variationsmöglichkeiten bietet.

Nachdem ich also die einfache Version für meine Große genäht habe, habe ich hier quasi alles reingepackt was ich in den Schnitt packen konnte. Der Runde Kragen, sogenannter Col Claudine, wird in den Bonis mit angeboten. Der 2. kleinere Kragen ist im Grundschnnitt an der Schulter angenäht. Ivanne S. zeigt aber in ihrem Blog eine Version mit diesen 2 überlappenden Kragen die ich sehr schön finde!

Question patron, j’ai vite choisi de me faire un Trop Top, la version enfant (c’est par là) m’ayant déjà beaucoup plu! Mais cette fois-ci, j’ai utilisé presque toutes les modifications possibles et imaginables, c’est vrai que ca ne ressemble plus que de très loin à un Trop Top!

 

 

TropTopA1

Die Knopfleiste ist für den Rücken angedacht, ich habe sie wie auch im Blog gezeigt, nach vorne versetzt. Im Blog befindet sich sogar eine Anleitung um Abnäher richtig zu setzen. Diese ist allerdings für die Blusenversion mit Volants gedacht. Also habe ich sie mir von meiner lieben Nähkursleiterin stecken lassen (Danke :-)) !).

Das Vorderteil habe ich verlängert und wie das Rückenteil abgerundet. Und zum Schluss habe ich die angeschnittenen Ärmel verändert: um 3 cm verlängert und einen verpaspelten uberlappenden Saum angenäht um eine „Erinnerung“ an den Kragen zu bringen.

Der Stoff ist wie gesagt ein toller Baumwollsatin von Kokka, den „Atori“ in Petrol. Eine wunderschöne leicht glänzende Qualität, perfekt für eine etwas schickere Bluse! Schade, dass man diese Stoffe hier eher selten findet…

TropTopA3

Mes modifs: comme montré sur le blog d’Ivanne S., j’ai ajouté le col Claudine et le petit pétale ainsi que basculé la boutonnière vers le devant. Pour ce qui est des pinces sur le devant et le derrière, je me les suis faites épingler par ma super „prof“ de couture, Merci à toi :-))) !

J’ai également coupé la même courbure sur le devant que sur le dos. Enfin, j’ai rallongé les manches de 3 cm et ajouté un bord passepoilé et superposé pour rappeler le col. Pour ce qui est du tissu, je me suis offert un coupon de satin de chez Kokka: „Atori“ en pétrole. Une superbe qualité, légèrement brillante, parfait pour une petite blouse un peu chic! Dommage qu’il soit plutôt rare de trouver ces beaux satins!

TropTopA4

Bonne semaine!

Verlinkt mit Thread and Needles und  Golden Cage