1. SnapPap Versuch und ein schönes Shirt/1er essai SnapPap et un chouette sweat!


Zwischen den ganzen Blusen, habe ich mir tatsächlich zum ersten Mal ein Wohlfühlteil genäht! Den Shirt Marita habe ich schon mal für meine Mädels in verschiedenen Varianten genäht (2 hier im Blog zu sehen, andere auf meiner Facebookseite und im Dawanda Shop). Und ich muss sagen, obwohl ich seit Jahren keine Sweats mehr getragen habe, war ich ein bißchen neidig auf meine Töchter…

Au milieu de toutes ces blouses (oui oui, il y en a encore quelques une en cours ;-)), je me suis cousue pour la première fois un petit pull décontract! J’ai déjà cousu le sweat Marita pour mes filles dans diverses variantes (certain montré ici sur le blog et d’autres sur ma page Facebook). Et je dois dire que j’étais un peu envieuse…

mara1d

 

Diese Marita gefällt mir mit diesem schrägen Kragen wirklich ausgesprochen gut. Also habe ich den Erwachsenen Schnitt „Mara“ geholt. Stoff war ganz schnell klar, den Kenny von Swafing sollte es werden. Das ist ein Interlockjersey, also schwerer als ein normaler Jersey, aus 100 % Baumwolle und trotzdem leicht elastisch. Das dezente Muster und die Farbe sind ganz toll! Und passen perfekt für einen Übergangspulli, genau das was man im Moment braucht!

Ce patron me plait énormément avec son col „en travers“. Du coup je me suis offert la version pour adulte „Mara„. Pour le tissu, ca a été vite vu, j’ai choisi le bleu de la série Kenny de Swafing. C’est un interlock, donc un genre de jersey mais plus épais, 100 % coton mais avec une légère élasticité. Je trouve qu‘ il est absolument parfait pour ce genre de pull de mi-saison!

Mara1

Statt die im Schnitt vorgesehenen Knöpfe, habe ich mich für Ösen entschieden. Da ich die Löcher nicht direkt in den Stoff machen wollte, habe ich zum ersten Mal das famose Snappap benutzt. Schon mal gehört? Es ist… veganes Leder…Sieht wie Leder aus, ist aber eigentlich Papier. Es ist einfach genial! Ich habe mir ein Stück abgeschnitten und vorgewaschen (zur „Sicherheit“, ich weiß jetzt nicht mehr ob es wirklich nötig war). Die kleinen 4ecke ließen sich problemlos mit einer 80er Nadel nähen. Bei der 2. Wasche hat sich, wie man sieht, absolut nichts geändert. Echt tolles Ding 🙂

A la place des boutons prévus dans le patron, j’ai opté pour des oeuillets. Comme je ne voulais pas faire de trous directement dans mon tissu, j’ai utilisé pour la première fois le fameux Snappap. Vous connaissez? C’est un cuir…vegan…Ca ressemble à du cuir mais en fait c’est du papier. C’est vraiment génial!. J’ai prélavé un morceau au cas ou, mais je ne sais plus si c’était vraiment nécessaire. Puis j’ai cousu les petits carrés avecune simple aiguille de 80, ca se coud comme du beurre. Et comme on peut le voir, même le second lavage n’a rien changé à mon Snappap. Fantastique ce truc 🙂

Mara1c

Glücklich mit meinem nicht mehr so ganz neuem Pulli, gehe ich endlich mal wieder zum Rums rüber!

Verlinkt mt Rums, Thread and Needles und Bienvenido Colorido

Advertisements

5 Gedanken zu “1. SnapPap Versuch und ein schönes Shirt/1er essai SnapPap et un chouette sweat!

  1. Pingback: Endlich ein Hoodie / Youhou un Hoodie! | Pain d'Epices Créatif

Auf jeden Kommentar freue ich mich!/ Merci pour vos commentaires!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s